jubla.infanta - FG Philippinen

jubla.infanta – solidarisch mit philippinischen Kindern am anderen Ende der selben Welt


Blauring Ruswil: Zahnbürsten-Verkaufs-Aktion im Dorf
Jubla Neuendorf: Geländespiel zum Thema Philippinen
Blauring Bronschhofen: Unterwegs von Tür zu Tür
Jubla Neuendorf: Verkauf von Zahnbürsten und Süssigkeiten
Jubla St.Urban: Suppenzmittag für die Bevölkerung
Jubla Neuendorf: Philippinische Landkarte

 

Mit dem Beginn der Fastenzeit starten die ersten Scharen mit ihren Aktionen zu jubla.infanta 2016: Sei's mit der Gruppe unterwegs von Tür zu Tür, als Scharanlass kombiniert mit Geländespiel, als Gottesdienst mit Suppen-Zmittag oder mit einer öffentlichkeitswirksamen Marktstand-Aktion. Impressionen zu den Aktionen der verschiedenen Scharen findest du hier.

Egal, in welcher Form jubla.infanta durchgeführt wird: Die Sache dient immer dem gleichen guten Zweck: Solidarität mit Kindern am anderen Ende derselben Welt und Bewusstwerden, dass Wohlstand (wie in der Schweiz) keine Selbstverständlichkeit ist (vgl. dazu auch unten: "Um was es bei jubla.infanta geht").

Wenn du mit deiner Schar auch auf den Zug der guten Sache aufspringen möchtest: Mitmachen ist das ganze Jahr möglich und mit Vielem kombinierbar: Gruppenstunde, Scharanlass, Lagerblock, Schar-Tradition, Aufnahme-Ritual, Sternsingen, Seifenkistenrennen, Kursblock, Kantonskonferenz - was auch immer... Umsetzungsideen und Material, sowie das Anmeldeformular findest auf dieser Seite.

  1. Jubla St. Maria Emmenbrücke 
  2. Blauring & Jungwacht Trimbach    
  3. Blauring Oberriet 
  4. Jungwacht St. Konrad Schaffhausen 
  5. Blauring St. Sebastian Wettingen 
  6. Blauring Ruswil (Bericht und Fotos hier)
  7. Blauring Hitzkirch 
  8. Jubla Neuendorf 
  9. Jubla Möhlin 
  10. Jubla Sulgen 
  11. Jubla Säuliamt 
  12. Blauring Bronschhofen (Bericht und Fotos hier)
  13. Blauring Glis 
  14. Jubla Gachnang 
  15. Jubla Kerns 
  16. Blauring Bütschwil 
  17. Blauring Degersheim 
  18. Jubla Muolen 
  19. Jungwacht Blauring Uri Schwyz 
  20. Jubla Zaniglas 
  21. Blauring Adliswil 
  22. Blauring St. Konrad Urdorf
  23. Jubla Tann Dürnten 
  24. Jungwacht Blauring Romanshorn 
  25. Jubla Montezuma Bassersdorf-Nürensdorf 
  26. Jubla Wald ZH 
  27. Blauring St. Anton Wettingen 
  28. Kantonsleitung Jubla Basel
  29. Jubla Altendorf 
  30. Jubla Ratatouille Fryburg (Fotos hier)
  31. Jubla Embrach
  32. Jubla Bösingen
  33. Blauring Zell
  34. Jubla Hombi
  35. Blauring Leuggern
  36. Blauring Neuendorf (Fotos und Bericht hier)
  37. Jubla St. Urban (Foto hier)
  38. Jungwacht Blauring Niederhelfenschwil
  39. Blauring Altishofen
  40. Blauring Brunnen
  41. Blauring Erschwil
  42. Gruppenleitungskurs (GLK) SGAIARAGL
  43. Blauring Wil
  44. Jubla Allerheiligen Zürich
  45. Jubla Zaniglas
  46. Jubla Winznau
  47. Jungwacht Goldau
  48. Jungwacht Diepoldsau-Schmitter
  49. Diverse einzelne Jubla-Mitglieder (Zahnbürstenkauf für Eigengebrauch oder als Geschenk)


Um was es bei jubla.infanta geht

jubla.infanta ist die grosse nationale Solidaritätsaktion von Jungwacht Blauring. Jubla-Scharen aus der ganzen Schweiz verkaufen symbolische Gegenstände und sammeln bei diversen Gelegenheiten zugunsten von philippinischen Kindern. Unterstützt wird eine Vorschule in der armen Fischerregion Infanta. Rund 120 philippinischen Kindern wird Folgendes ermöglicht:

  • ein richtungsweisender Einstieg in die Schulbildung
  • ausgewogene Ernährung
  • hygienische und gesundheitliche Grundversorgung

Das ist echte Hilfe vor Ort – die ausserdem vom Hilfswerk Fastenopfer professionell betreut wird.

Jedes Jahr steht einer dieser Schwerpunkte – Bildung, Nahrung, Hygiene & Gesundheit – im Zentrum der Aktion. Entsprechend sind ein Verkaufsgegenstand und Umsetzungsideen für Gruppen und Scharen gestaltet.


Soldiaritätsaktion 2016

Schwerpunkt Hygiene & Gesundheit

Im Jahr 2016 steht die Solidaritätsaktion ganz im Zeichen des inhaltlichen Schwerpunkts «Hygiene & Gesundheit». Jubla-Scharen aus der ganzen Schweiz verkaufen insbesondere in der Fastenzeit vom 10. Februar bis zum 26. März 2016, aber auch unter dem Jahr, einen symbolischen Gegenstand. Der Erlös geht an das Partnerschaftsprojekt in den Philippinen.

Gruppen oder Scharen können die Solidaritätsaktion mit einem tollen und öffentlichkeitswirksamen Gruppenstunde, Scharanlass, Gottesdienst oder Lagerblock verbinden. Umsetzungsideen und Materialien dazu finden sich hier.

Verkaufsgegenstand jubla.infanta-Zahnbürste

In Zusammenarbeit mit der Firma TRISA wurde für die Solidaritätsaktion 2016 ein neuer Verkaufsgegenstand entwickelt, der den Jahres-Schwerpunkt Hygiene und Gesundheit symbolisiert: die jubla.infanta- Zahnbürste. Die Qualitätszahnbürste mit Jubla- Aufdruck und speziellem Beilageblatt kostet CHF 5.00, wovon CHF 4.50 an das Projekt in den Philippinen gehen.

Die Zahnbürsten können hier bestellt werden. Nicht verkaufte Zahnbürsten können zurückgegeben werden.

jubla.infanta_Scharflyer.pdf

jubla.infanta-Scharflyer

Die Jubla steht in Zusammenarbeit mit dem Fastenopfer in engem Kontakt mit der Vorschule. Schon drei Mal hatten Jubla-Leitende die Gelegenheit, das Jubla-Partnerschaftsprojekt in Infanta zu besuchen.


Impressionen Solidaritätsaktionen

In den vergangenen Jahren trug die Solidaritätsaktion bereits grosse Früchte. Allein im Jahr 2015 wurden über 21`000 Franken gesammelt. Hier geht es zu Impressionen und Berichten. 


Warum gerade ein Projekt in den Philippinen?

Die Jubla hat seit 2005 eine Partnerschaft mit dem Kinder- und Jugendverband Chiro Philippinen. Jedes Jahr findet ein Austauschbesuch zwischen den Chiro- und Jubla-Leitenden statt. Dieser Austausch hat zu interessanten Begegnungen geführt, löste aber auch Betroffenheit aus über die Situation von benachteiligten Kindern in den Philippinen.

Da der Austausch massgeblich vom Fastenopfer finanziert wird – einem Hilfswerk, das von der Jubla vor 50 Jahren mitgegründet wurde –, wird nun ein vom Fastenopfer begleitetes Projekt in den Philippinen unterstützt.

Die Jubla steht durch die enge Zusammenarbeit mit dem Fastenopfer in engem Kontakt mit dem Partnerschaftsprojekt in Infanta. Schon zweimal hatten Jubla-Leitende die Gelegenheit,  die Kinder und Lehrerinnen der Vorschule zu besuchen.

Kontakt: Jungwacht Blauring Schweiz, St. Karliquai 12, 6004 Luzern, Tel. 041 419 47 47, info(at)jubla.ch


Bildergalerie 

 

Partner